Mittwoch, 19. April 2017

Longjacke

Ich habe im Januar für mein jüngstes Kind eine Longjacke
begonnen zu stricken. 
Mit Nadel Nr. 10 und zwei Fäden ging es los.


Für mich war es kein entspanntes stricken, sondern
sehr nervenaufreibend.
Diese Wolle ist soooo flauschig, kombiniert mit der
großen Nadelstärke, uuaaaahhhh,
das ging ja mal gar nicht.


Als die letzten Maschen auf der Nadel waren,
ist mir tatsächlich ein Stein vom Herzen gefallen.
Obwohl mir die Jacke richtig gut gefällt,
würde ich sie kein zweites Mal stricken.


Ich habe laut Strickanleitung gestrickt.
Die Jacke besteht aus drei Teilen.
Rückenteil und jeweils rechtes und linkes Vorderteil.
Durch die Fledermausärmel ist die Jacke
ein besonderer Hingucker!


Aus einer anderen Wolle, könnte ich mir vorstellen,
nochmal eine Langjacke zu stricken.
Denn meine andere Tochter hat ein Auge auf dieses Strickstück geworfen;o)

Macht es euch fein,
bis bald
die Marion

Kommentare:

  1. Das ist aber auch ein umwerfend schönes Teil geworden - da würd ich sogar zwei Augen drauf werfen ;)
    Gruß Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris, ja, die Sache mit den zwei Augen :o))) Das muss bei meiner anderen Tochter der Fall sein, denn sie fragt fast täglich, ob ich wieder Zeit zum Stricken habe!!! LG

      Löschen
  2. Liebe Marion,
    die Strickjacke ist dir super gelungen. Ich finde sie sehr schön, auch die Farbe gefällt mir sehr! Die nervenaufreibende Arbeit hat sich aber sowas von gelohnt. Du kannst mit Recht stolz drauf sein!
    Dir alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karen, ich mag die Jacke sehr an meiner Tochter, ihr steht sie wirklich super gut.
      LG

      Löschen
  3. Da staunen wir beide, die Jacke ist echt ein Schmuckstück geworden und die Präsentation zusammen mit dem Labi ist so etwas von gekonnt.
    Die beiden jurasüdfüssler

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir hatten ja die Wahl zwischen Dakota, Lilly und Kati. Dakota hatte dann die Nase vorn ;o) und durfte mit aufs Bild!! Herzliche Grüße für dich!

      Löschen
  4. Liebe Marion,
    die Jacke ist supertoll, die würde ich auch sofort anziehen.
    Superschön, leider kann meine Mama nicht handarbeiten, muss ich wohl selber ran, aber stricken kann ich leider auch nicht.
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tatjana, du häkelst doch so schön, es gibt einen tollen Häkelmantel mit dem ich auch liebäugel :o)))
      Liebste Grüße zu dir

      Löschen
  5. Ein schönes Teil! Aber mit Nadeln Nummer 10 gestrickt? Das ist schön dick... aber man ist wahrscheinlich auch ein bisschen schneller fertig.
    ich wollte gern noch schreiben, dass die Longjacke ein idealer Begleiter in der Übergangszeit ist. Aber wohl nicht, wenn es nach Ostern noch schneit
    Luebe Grüsse
    Milena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Milena, ja mit NadelNr 10 komme ich nicht gut klar, ich stricke am liebsten mit 3 oder 4.
      An eine Übergangsjacke ist gerade nicht zu denken, das stimmt.
      LG

      Löschen
  6. DIE ist aber megaschön geworden, liebe Marion.
    So kuschelig, wie ein Häuschen.
    Welche Wolle hast Du benutzt?
    GLG von Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      ja sie ist wirklich richtig kuschelig.
      Ich habe von LANA GROSSA die "Tendenza" verstrickt.
      LG Marion

      Löschen

Und weiter gehts

Es geht immer weiter mit den Gänsen. Zwei Wäscheklammergänse sind dazu gekommen. Die linke Gans hat etwas zugenommen, ihr Bauch...