Direkt zum Hauptbereich

Mmmmmhhhh...


Quarkbällchen

2 Eier
150g Zucker
1 x Vanillezucker
1 Prise Salz
etwas Abrieb von einer unbehandelten Zitrone
250g Quark
250g Mehl
ein halber EL Backpulver
2-3 EL Zucker
etwas Zimt

ca 1 Liter Sonnenblumenöl zum Backen

Eier, Zucker, Vanillezucker, Salz und Zitronenabrieb schaumig schlagen.
Quark zufügen, unterschlagen.
Mehl mit Backpulver mischen und unterheben.
Das Öl in einem breiten Topf erhitzen.
Mit 2 Esslöffeln kleine Teigportionen abstechen portionsweise im heißen Öl knusprig backen.
Mit einem Schaumlöffel die Bällchen aus dem Fett heben auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Zimt und Zucker auf einem Teller mischen und 
die noch heissen Bällchen darin wenden.

Auskühlen lassen, in der Zeit Kaffee oder Tee kochen, ein schönes
Plätzchen suchen und geniessen!

Herzliche Grüße sendet euch
Marion

Kommentare

  1. Ein umfassendes Rezept zum Geniessen und Auspannen meint mein Frauchen, da lass ich mich gerne zu ihren Füssen nieder und warte auf das letzte Häppchen.
    Ein erholsames WE wünscht
    Ayka

    AntwortenLöschen
  2. Uihhh das sieht sehr sehr lecker aus und wenn ich nicht gerade auf Diät wäre würde ich sofort in die Küche laufen und anfangen zu backen, aber ich speicher mir euer tolles Rezept ab für danach es gibt ja immer ein Danach :-))).
    Alles Liebe und schönen Sonntag vom Reserl

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Unsere Traubenernte

Hatte ich euch schon von unserer Traubenernte berichtet?

Rund um unsere Terrasse hingen endlos viele Trauben. den Sommer über kamen immer mehr dazu. Ich konnte es wirklich kaum glauben, denn im letzten Jahr wurde die Trauben von den vielen Bienen, die um uns herum schwirrten, aufgefuttert.

Aber in diesem Jahr, WOW, Trauen über Trauben. Super köstlich, kann ich euch sagen. Geerntet wird eigentlich Ende August bis Mitte September, allerdings in diesem Jahr hat es sich bis in die zweite Woche im Oktober hinaus gezögert.

Ich weiss nicht wie viel Schüsseln wir verlesen haben. Dann kamen sie in den Entsafter. Der Saft schmeckte total lecker...mmmmmhhh!!! Nachdem wir alle Gefässe mit dem Saft gefüllt hatten, habe ich dann den Saft zu Gelee gekocht. Ein bißerl Zimt hinein, sooooo köstlich!!

Insgesamt sind es über 40 Gläser geworden. Ich kann nicht genug von diesem leckeren Gelee bekommen.

Jeder, der den Gelee probiert hat, möchte mehr. Ich habe schon einige verschenkt, nur langsam werde ich …

Schaut mal vorbei bei...

Lecker und schön
Da gibt es eine tolle Geschenkidee.

Habt einen schönen 3. Advent Marion

Vom gestrickten Tuch und dem Welpen

Da stricke ich ein Tuch und überlege, wie und wo ich das Tuch fotografieren soll, und komme spontan auf meine Tochter und auf Elly!

Kurz bevor das Töchterchen wieder unterwegs ist, konnte ich sie gerade noch aufhalten und sie zu einem Fotoshooting überreden.

Das Tuch habe ich mit der  LANA GROSSA "GARZATO FLEECE" gestrickt. 30% Polyamid, 70% Alpaka

Es lässt sich toll tragen und hält den Hals. in der kalten Jahreszeit wunderbar warm.

Ach ja, und das ist Elly! Unser Pflegehund, 16 Wochen alt oder besser jung ;o) Aber davon später mal mehr!!
Habt einen schönen Freitag, herzliche Grüße von Marion