Donnerstag, 5. Januar 2017

Unikate


Nachdem ich mich heute an den Computer gesetzt hatte, um mir ein paar Stoffe zu bestellen,
überkam mich ein ungutes Gefühl.
Ich dachte an meine Stoffregale und an meine Kisten,
die so wunderbar mit diversen Stoffen gefüllt sind.
Und habe nachgedacht:o)


Die wirklich kleinsten Reste habe ich mir rausgesucht
und überlegt. Was kann ich daraus nähen? 
Kosmetiktaschen? Dazu müßte ich mir die passenden
Reißverschlüsse besorgen, die, die ich habe 
passen nicht immer farblich zu den Reststoffen.


Da wir mit unserer Druckereiagentur bald eine Aktion 
"Keine Plastiktüten mehr" starten,
kam mir auch die Idee, hier bei Landschick, diese Aktion weiter zu führen.


Ich werde immer wieder zwischendurch Einkaufsbeutel nähen.
Und sie in meinem Lädchen anbieten.
Damit wir von dem Plastikmüll weg kommen.


Somit sind diese kleinen Täschlis entstanden.
Bei den ganz Kleinen sollte das bewusste Umweltdenken doch schon beginnen.
Die Taschen haben die Masse: ca 22 x 24cm ohne Henkel.
Aber nicht nur für die Kleinen sind diese Taschen geeignet, auch die Mamis und Papis
können Kleinigkeiten sehr gut darin verstauen.
Sobald ich wieder zeit finde, werden Taschen genäht!!

Viele Grüße sendet euch die
Marion

Kommentare:

  1. Hallo Marion,
    das ist eine wunderbare Ideeund prima Stoffverwertung!
    Ich wünsch' Dir noch ein frohes und gesundes neues Jahr mit vielen zauberhaften Momenten.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  2. Wuff, deine Kreativität kennt wirklich keine Grenzen, das mit dem Kosmetiktäschchen hat Frauchen gerade auf eine Idee gebracht. Ich muss zwar aufpassen - dass sie nicht zu viel Zeit an der Nähmaschine vertrödelt.
    Dreikönigsgrüsse von Ayka mit Erika

    AntwortenLöschen

Hundekissen

Für unsere Prinzessin kam mir dieser tolle Stoff total gelegen. Etwas Weiches sollte es sein. Mit viel Rosa und Pink sollte es sein. Un...