Mittwoch, 6. Juli 2016

Klammergans


Endlich habe ich eine Klammergans geschafft zu nähen.
Mit solch einer Klammergans hat alles begonnen.
Mein ersten Nähversuche sind schon viele Jahre her,
und es entstand sofort eine Gans.


Die Idee, daraus eine Klammergans zu machen,
kam auch relativ schnell.
Ich liebe diese Klammergänse.
In ihrem dicken Bauch können eine Menge Klammern lagern.


Der Beutel/Bauch ist oben mit einem Draht versehen,
so dass ein schnelles Eingreifen um die Klammern herauszunehmen möglich ist.
Dieser Draht führt den Hals entlang und ist am Ende zu einem Haken geformt.


So kann man/frau die Klammergans bequem an die Wäscheleine hängen und immer mit sich ziehen.
Es sieht wunderschön aus, eine Gans an der Leine, die im Wind flattert.
Da wird so manch einer am Gartenzaun stehen bleiben und die Klammergans bewundern.
ich würde doch sagen, 
da macht das Wäscheaufhängen so richtig viel Freude!!!

Beste Grüsse
zu euch von
Marion

Kommentare:

  1. Hallo Marion,
    ich finde die Klammergans einfach nur schön. Der gestreifte Stoff passt einfach wunderbar.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  2. Soooo schön! Eine tolle Idee und wunderschöne Umsetzung mit diesem Stoff!
    LG Gina

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee und gefällt mir richtig gut. Praktisch aber auch noch richtig hübsch anzuschauen. Sowas mag ich ♥

    Liebe Grüße,
    Pamy

    AntwortenLöschen

Und weiter gehts

Es geht immer weiter mit den Gänsen. Zwei Wäscheklammergänse sind dazu gekommen. Die linke Gans hat etwas zugenommen, ihr Bauch...