Dienstag, 7. Juli 2015

Der Duft nach Pferde

Der Duft eines Pferdes liegt mir ab und zu in der Nasse.
Das kommt nicht nur, dass in meiner Nähe ein paar Pferde auf einer Weide stehen.
Ich weiss nicht warum,
aber ab und zu habe ich einen Pferdeduft in der Nase.
Weil ich gerade genau diesen Duft mag?
Kann wohl so sein.

Gestern war es dann für mich mal wieder soweit.
Das mittlere Kind hatte Lust
auszureiten,
und ich bin mit gegangen.


Der Himmel strahlte nur so blau auf uns herunter.
Die Pappeln wehten im Wind.
Meine Tochter an meiner Seite auf einem Pferd.
Für mich eine wunderbare Zeit.


Ganz gemütlich sind wir spazieren gegangen.



Ein sehr wichtiger Hinweis.
Pferdemägen sind sehr empfindlich!
Hoffentlich beachtet jeder diese Bitte!


Nach dem Spaziergang 
hat meine Tochter der Haflingerstute die Beine mit Wasser abgespritzt.


Ich hatte den Eindruck
es gefällt ihr!


Einen Apfel gab es zur Belohnung!


Zum Schluss ging es auf die Weide.


Den Strick entfernen, einen letzten Gruss.


Bis bald......


Es grüsst euch herzlichst
Marion

Kommentare:

  1. Liebe Marion !
    Was für tolle Aufnahmen ! Das schaut alles auch sehr gemütlich und idyllisch aus - ich kann gut nachvollziehen, dass Du die Zeit genossen hast !
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich freue mich Schönauer das nächste Mal.
      Herzliche Grüße von mir für dich, liebe Karen

      Löschen
  2. Danke euch für den schönen Ausritt! Liebe Grüsse Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer wieder gerne, liebe Erika! Grüße zurück.

      Löschen
  3. Liebe Marion,
    reitest du auch?
    Bei diesen Bildern möchte man doch gleich selbst mal wieder aufs Pferd steigen.
    (So lange, wie das schon zurück liegt und so untrainiert, wie ich bin, wäre es allerdings ziemlich leichtsinnig und auch unfair dem Tier gegenüber.)
    Die Bilder stecken voller entspannter, sommerlicher Leichtigkeit. Schön ist das!
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      leider kann ich nicht reiten. Es war schon immer mein Wunsch das Reiten zu lernen. Bis jetzt gab es keine Gelegenheit dazu.
      Wer weiss was noch kommt.
      Herzliche Grüsse sendet dir Marion

      Löschen
  4. Liebe Marion,
    sehr schöne Bilder hast du vom Ausritt deiner Tochter gemacht. Der Weg sieht richtig idyllisch aus.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Liebe Gabriele,
      auf den Bildern ist es mir auch besonders aufgefallen, wie toll unsere Umgebung eigentlich ist. Ich sehe oft nur die Fabriken, hier bei uns. Ich sollte sie versuchen zu vergessen und mich nur an der wunderbaren Natur erfreuen:)
      Liebste Grüsse für dich

      Löschen

Und weiter gehts

Es geht immer weiter mit den Gänsen. Zwei Wäscheklammergänse sind dazu gekommen. Die linke Gans hat etwas zugenommen, ihr Bauch...