Direkt zum Hauptbereich

Hunde-Morgenrunde

Heute auf meinem Spazierweg mit unseren Hunden, ist mir, wie
in den letzten Tagen, so richtig bewusst geworden,
wie laut die kleinen Piepmätze fröhlich zwitschern.
Das sind manchmal so viele kleine Vögel,
ich bin wirklich sprachlos.
Piepsen die immer so früh im Jahr hier herum,
oder macht das unser milder Winter?
Ich höre das so gern, natürlich bin ich dankbar für diese nette Unterhaltung
auf meinem Weg.
Und wie so oft hat unsere Dakota
einen Ball im Wald gefunden.
Sie spürt enorm viel liegen gelassenes oder nicht gefundenes Hundespielzeug auf,
wir brauchen kein Spieli für sie zu kaufen ;o)
Heute war es wieder ein Ball mit einer Schnur dran. Die Schnur war sehr kurz.
Als sie den Ball in der Schnauze mit sich trug, baumelte die kurze Schnur immer links 
und rechts an ihrem Gesicht hin und her. Die Schnur war schmutzig...ehm
jetzt nicht mehr, dafür Dakotas Gesicht.




Wie grün das Gras ist.

Viele Grüsse von Marion

Kommentare

  1. Grün ist das Gras. Jaja, so ist das mit dem Gras.
    Das frühe Vogelzwitschern ist mir schon bei meinen Fahradtouren seit geraumer Zeit aufgefallen. Meines Erachtens ungewöhnlich. Möglicherweise wirklich den milden Temperaturen geschuldet.
    Die Vögelein halten dann sicher keinen Winterschlaf. Äh, oder waren das eher die Bärchen ; o) ?
    Auf jeden Fall vielen Spaß bei Deinen Hundegängen und die nächsten Tage.

    Gruß
    Monika

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Marion.
    Das Gras ist grün. Und ich dachte das müsste so sein. Man lernt nie aus.
    Der frühe Vogelgesang ist mir auch schon auf meinen morgendlichen Radtouren aufgefallen. Klar, bei den milden Temperaturen können die Piepmätze sicher keinen Winterschlaf halten. Äh, das waren wohl die Bären ; o). Egal.
    Übrigens machst Du ganz tolle Sachen.
    Weiterhin viel Spaß bei Deinen kreativen Basteleien und noch mehr Spaß an den tollen Tagen.

    LG von Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika ;o)
      Ich glaube du hast mir 2 Nachrichten geschickt, ich habe sie beide mal veröffentlicht.
      Vielen Dank für deine Kommentare.
      Klaro ist das Gras auch im Winter grün, aber wesentlich matter. Um diese Jahreszeit so sattes Grün zu sehen finde ich schon
      aussergewöhnlich.
      Ja die "tollen Tage" oder wie wir hier sagen die "jecken Tage" beginnen morgen. Da wird kräftig geschunkelt.....
      Viele Grüsse von Marion

      Löschen
    2. Hallo Marion, da habe ich geglaubt, dass mein erster Kommentar nicht genommen worden sei. Sorry, hatte nicht gewusst, dass Du Kommentare erst “genehmigen “ musst. Übrigens gefällt mir mein zweiter Beitrag besser, was aber nicht meinen ausgesprochenen Wunsch, dass Du noch viel Spaß bei Deinen Hundegängen haben magst, schmälern sollte.
      Noch was. Natürlich weiß ich, dass man im Rheinlad von den jecken Tagen zu Karneval spricht, dachte mir nur der gewählte Wortlaut sei allgemein verständlicher.

      LG Monika

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Unsere Traubenernte

Hatte ich euch schon von unserer Traubenernte berichtet?

Rund um unsere Terrasse hingen endlos viele Trauben. den Sommer über kamen immer mehr dazu. Ich konnte es wirklich kaum glauben, denn im letzten Jahr wurde die Trauben von den vielen Bienen, die um uns herum schwirrten, aufgefuttert.

Aber in diesem Jahr, WOW, Trauen über Trauben. Super köstlich, kann ich euch sagen. Geerntet wird eigentlich Ende August bis Mitte September, allerdings in diesem Jahr hat es sich bis in die zweite Woche im Oktober hinaus gezögert.

Ich weiss nicht wie viel Schüsseln wir verlesen haben. Dann kamen sie in den Entsafter. Der Saft schmeckte total lecker...mmmmmhhh!!! Nachdem wir alle Gefässe mit dem Saft gefüllt hatten, habe ich dann den Saft zu Gelee gekocht. Ein bißerl Zimt hinein, sooooo köstlich!!

Insgesamt sind es über 40 Gläser geworden. Ich kann nicht genug von diesem leckeren Gelee bekommen.

Jeder, der den Gelee probiert hat, möchte mehr. Ich habe schon einige verschenkt, nur langsam werde ich …

Abschied

Nach 13 Jahren ist unsere Fee in unseren Armen eingeschlafen. Der Schmerz ist unerträglich. Sie war krank, sie war alt, sie wollte nur noch Ruhe haben. Doch auch mit diesen Gedanken, zu wissen, dass alles seine Richtigkeit hat, wollten wir sie nicht gehen lassen. Unsere Fee. Ein Familienmitglied, fest in unserer Familie verankert. Sie kannte uns ganz genau und wir sie. Wir wussten genau, wie sie in manchen Situationen reagiert. Was sie mochte und was sie gar nicht ausstehen konnte. Sie war herzensgut, sie war so lieb, sie war lustig, sie war IMMER gut gelaunt. Sie war unsere Flitze-Fee unser Flitz-Baby, in ihrer Jugend ist sie immer schnell hin und her gelaufen, deswegen hatte sie schon recht früh diese Kosenamen von uns bekommen.
Unsere geliebte Fee ist nun wieder mit ihrer Amy zusammen. Amy war ihre Schwester und ist im Oktober 2015 gestorben. Fee hat ihre Amy sehr vermisst, sie hat sehr gelitten und es war nicht einfach, Fee aufzufangen. Aber mit ihrer Liebe zu uns und mit unsere…

Der liebe Montag

... ist daaaa! Ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Wochenende.  Das Wetter war wunderschön, mit einem strahlend blauen Himmel und einer Sonne, die den ganzen Tag über uns gestrahlt hat. Die eisige Kälte dazu, einfach herrlich. Wir haben lange Spaziergänge gemacht, uns und die Hunde warm eingepackt. Danach den Kaffee und dieses hier genossen!

Ich hatte köstliche Schoko-Cup-Cakes gebacken. Die natürlich ratzfatz weg waren, kaum das sie auf den Tisch kamen.

Zwei Cup-Cakes haben meine Tochter und ich uns im Kühlschrank versteckt :o))) Damit wir es uns heute Nachmittag nochmal so richtig gemütlich machen können.

Zu meinem Geburtstag habe ich, von einer lieben Freundin, dieses tolle Backbuch geschenkt bekommen. Mmmmmhh, so leckere Köstlichkeiten habe ich in diesem Backbuch entdeckt. Bei dem leckeren Cup-Cake heute, werde ich in diesem Buch stöbern und überlegen was als nächstes gebacken wird. Ich werde berichten.
Nun aber, wird das Haus fein gemacht, die Hunde bespasst, gekocht, genäht, …